Über unsere Schule

 

Der Tageschef / Die Tageschefin

Die Klasse 4a hat einen Tageschef oder eine Tageschefin. Also wir haben eine Liste, auf der alle Namen der Kinder stehen. Zuerst guckt der Junge, der als letztes dran war, auf die Liste und guckt, wer als nächstes dran ist. Dann sagt er, dem Mädchen, was dran ist Bescheid. Herr Kubitza fragt das Mädchen, ob es Tageschefin sein möchte. Wenn es ja sagt, ist es die Tageschefin. Zum Beispiel bin ich morgen Tageschefin. Ich führe die Kinder dann in den Kreis und mache die Kerze an. Als nächstes begrüße wir uns und ich zähle die Kinder und lese den Tagesplan vor.

Unsere Klasse

Ich gehe in die Klasse 4b. Unser Klassenraum ist riesig.
Wir haben 1 sehr großen Gruppentisch, 2 mittelgroße Gruppentische und 2 Tische, die alleine stehen.
Hinten in der Klasse haben wir einen Sitzkreis aus weißen Bänken.

Karneval in der Schule

Am 8.2.2018 haben wir in der Schule Karneval gefeiert.
Als erstes haben wir die Klasse geschmückt.
Danach haben wir eine Modenshow gemacht.
Bei der Modenshow durften wir alle einmal über den Tisch laufen.
Ich war dabei die Erste, die auf die Tische klettern musste.
Ich kam als Prinzessin.
Danach haben wir Stopptanz gespielt.
Die letzten 5 Kinder haben bei dem Spiel gewonnen.
Danach hat es geklingelt.
Alle sind schnell in die Pause gegangen.
Die Jungs sind weggerannt, weil wir sie schminken wollten.
Nach der Pause mussten wir erst einmal etwas Normales essen.
Danach haben wir Mörder und Detektiv gespielt.
Und dann haben wir endlich etwas Süßes gegessen.
Danach haben wir Ballontanz gespielt.
Nach dem Spiel haben wir aufgeräumt.
Jeder durfte einen Ballon mitnehmen.
Aber fast alle wollten die Ballons kaputtmachen.
Ich habe meinen Ballon gerettet.Ende
Von Malgorzata, 4a

Klassenausflug zum Kettler Hof

Wir waren mit der Klasse 4b und den Eltern im Kettler Hof. Es hat viel Spaß gemacht. Da gab es eine Wasserrutsche, ein Gruselhaus, eine Teppichrutsche, Tiere und noch viel mehr zum Spielen.
Von Ahmed

Klassenausflug zum Schloss Beck

Wir haben einen Ausflug ins Schloss Beck gemacht. Wir haben uns erst versammelt. Wiktoria, Ceylin, Damla, Celina, Beysun, Hanan und ich sins ins Schloss gegangen. Es ist sehr, sehr groß und wir haben Verstecken gespielt. Damla hat sich als Erste gemeldet, also musste sie suchen. Wir alle sind hoch gerannt und haben uns in dasselbe Versteck gequetscht. Damla hat uns die ganze Zeit gerufen. Dann hat sie Angst bekommen, weil wir nicht geantwortet haben. Sie hat geweint. Aber dann haben wir sie getröstet und alles war gut.
Von Vivian

Die Klasse 4a war im Schloss Beck. Als der Bus noch nicht da war, habe ich mit Celina, Fatma, Damla, Wiki und Ceylin ein Foto gemacht. Mit Fatma, Damla und Celina habe ich ein Gruppenfoto gemacht. Dann kam der Bus. Wir sind eingestiegen. Im BUs haben hinten gesessen: Vivi, Justin, Fatma, Ceylin, Karina, Hanan, Kiran und Damla. Wir waren als Erstes im Wasserbob. Beim Wasserbob musste man an einem Seil ziehen, dann ging man hoch und wenn man hoch war, ging es sehr schnell runter, Dann springt man ins Wasser. Danach waren wir im Mond. Das hat die ganze Zeit gedreht. Wir waren auch in der Sternschnuppenschaukel. Und dann waren wir im Riesenrad. Dort haben wir geschrien. Dann kam Frau Herden mit Tom. Wir hatten sehr viel Spaß.
Von Beysun

Am 23. Mai 2017 war die Klasse 4a im Schloss Beck. Als Erstes konnte man kaum was machen, weil die 4a um 8.00 Uhr da war. Celina, Hanan, Damla, Karina und Ceylin waren im Karussellkeller. Sie haben dort einen Prank gespielt. Das war cool. Die 4a war auch im Wasserbob, in der Wasserrutsche, in der Marienkäferachterbahn und in der Drachenachterbahn. Manche Kinder waren im Mond, manche auf der Teppichrutsche. Wir waren auch in der Sternschnuppenschaukel. Es war echt schön da und auch cool.
Von Celina

Die Einschulung 2016

Am Donnerstag, den 25.8.2016 sind wir in die Kirche gelaufen und haben dort unsere süßen Paten gesehen. Wir sind vorne auf die Bühne gegangen. Dort waren alle Paten von unserer Klasse. Danach sind wir alle in unsere Schule gelaufen und haben auf dem Schulhof zwei Lieder für die Paten gesungen. Meine Patin heißt Lisa. Ich finde den Namen schön. Die Schulneulinge hatten bunte und schöne Schultüten. Dann haben die Patenkinder ein Foto mit der Schultüte gemacht. Am nächsten Tag haben wir den Paten unsere Schule gezeigt. Lisa wollte die ganze Zeit in der Betreuung bleiben. Es war ein sehr schöner und heißer Tag!
von Celine 4b

Zuerst haben wir uns aufgestellt. Danach sind wir in die Kirche gegangen. Dann haben wir ein Lied gesungen. Unsere Patenklasse und wir sind nach vorne gegangen. Der Pastor hat eine Fürbitte gesprochen. Danach sind wir wieder in die Schule gegangen. Auf dem Schulhof haben wir für unsere Paten gesungen. Es war sehr heiß. Die Sonne hat geblendet. Meine Patin heißt Esma und ist voll süß und knuffig.
von Beysun 4a

Wir sind erst ganz normal in die Schule gekommen. Dann sind wir zur Kirche gegangen. In der Kirche mussten wir uns um die Erstklässler stellen. Wie üblich haben wir noch gesungen. Nach dem Gottesdienst sind wir zur Schule gelaufen. Auf dem Schulhof haben wir erneut für die Erstklässler gesungen. Es war ein sehr heißer Tag. Meine Patin heißt Dafinka und ist so süß.
von Vivian 4a

Es war ein sehr heißer Tag. Wir sind zur Kirche gegangen und waren auf der Bühne. Dann sind wir auf unsere Plätze gegangen und haben gesungen. Nach dem Gottesdienst sind wir zur Schule gelaufen. Dann hatten wir noch Unterricht. Wir haben sogar Fotos mit den Paten geschossen. Das war ein toller Tag mit den Paten.
von Ahmed 4b

Am Donnerstag, den 25.8.2016 gingen wir in die Kirche. Nach der Kirche waren wir auf dem Schulhof und haben zwei Lieder gesungen. Die Patenkinder waren aufgeregt. Die Eltern waren auch aufgeregt. Die Kinder hatten bunte und schöne Schultüten. Das war ein schöner Tag. Am nächsten Tag haben wir die Patenkinder durch die Schule geführt und haben mit ihnen ein Foto gemacht.
von Selin 4b

Am ersten Schultag waren wir mit der 1a erst in der Kirche. Dort fand ein Gottesdienst statt. Die Erstklässler gingen die Bühne. Danach haben wir einen Kreis gemacht. Nach einer Stunde sind wir zurückgelaufen. Nach der Pause haben wir für die Erstklässler die Lieder "Alle Kinder lernen lesen" und "Dum de dum de dum" gesungen. Mein Pate geht in die Klasse 1a und heißt Efe.
von Kerem 4a

Tag der Einschulung
Als erstes waren wir in der Kirche und haben gesungen. Wir mussten mit unserer Patenklasse auf die Bühne. Es war sehr schön. Ich war traurig, weil meine Patin nicht da war. Sie heißt Hanaa und geht in die Klasse 1a. Dann sind wir wieder zur Schule gelaufen und haben auf dem Schulhof für die Erstklässler gesungen. Die Schulneulinge saßen auf Bänken und die Eltern standen hinter ihnen. Dann mussten wir in die Klasse. Es war ein wunderschöner Tag!!!
von Celina 4a

Radfahrtraining
Der Weg war ungefähr 2,5 Kilometer lang. Es hat ungefähr 15 Minuten gedauert ihn abzulaufen. Wir sind so in der Ecke von Bottrop gefahren. Es waren viele Eltern da.

In der Albert-Schweitzer-Schule gibt es verschiedene Lehrer, z.B.: Frau Scharne, Frau Gathmann, Frau Sahtiyan, Frau Schneider und viele mehr. Es gibt auch viele Ausflüge, Kirchenbesuche und Ferien.

OGS der Albert-Schweitzer-Schule
In der OGS der Albert-Schweitzer-Schule muss man sich als Erstes in den Sitzkreis setzen. Dann gehen wir essen. Wenn wir fertig sind, sollen wir die Hausaufgaben machen. Dann können wir vielleicht noch raus. Es gibt viele Spiele. Spaß-Garantie!

Die OGS
Am Anfang muss man Pantoffeln mitbringen. Dann geht man in einen Sitzkreis. Dann gibt es Essen. Danach geht man zu den Hausaufgaben. An Weihnachten wichteln wir.


„Das Orchester“ von Kerim
Wir lernen im Orchester viele neue Lieder.
Wir haben viele verschiedene Instrumente, wie Gitarre, Geige, Keyboard und wir haben ein Klavier.
Das Orchester wird von Herrn Dybowski und Frau Gathmann geleitet.




IRRLAND-AUSFLUG

IM "IRRLAND" HAT ES SEHR VIEL SPASS GEMACHT. WIR HABEN UNS SEHR GEFREUT. ALS WIR ANGEKOMMEN SIND, WAREN WIR SO AUFGEREGT, DASS DIE MÄDCHEN VOR LAUTER FREUDE GESCHRIEN HABEN. UND ICH WAR GANZ AUFGEREGT UND IREM AUCH. ICH HATTE SEHR VIEL SPASS MIT DER BESTEN FREUNDIN DER WELT. WIR WAREN AUF DER WASSERRUTSCHE AUF DEM BAUERNHOF. WIR HABEN DA POMMES, EIS GEGESSEN UND FANTA GETRUNKEN. MEDINE, AHSEN UND NARIMAN SIND AUCH MEINE BESTEN FREUNDINNEN.WIR HABEN DIE JUNGS GEÄRGERT UND AUCH FANGEN GESPIELT.

Der Schulhof
Bei dem Schulhof kann man rennen. Und Spiele spielen. Und schaukeln und man kann Tischtennis spielen. Und Fußball spielen. Man kann auch fangen spielen. Man kann auch Berg-Fangen spielen. Berg-Fangen geht so, dass einer in der Mitte ist und die anderen versuchen auszuweichen und der andere in der Mitte versucht die anderen zu fangen.
Arda und Esad

Unser Schulhof                                                    
Unser Schulhof hat einen Fußballplatz, eine Tischtennisplatte, einen Basketballkorb und natürlich einen Spielplatz. In unserer Klasse haben wir eine Kiste, in der Spiele zum draußen Spielen drin sind. Wir nehmen Spiele aus der Kiste und spielen z.B. mit einem Ball, Basketball oder Fußball. Wenn sich Kinder mal verletzen, haben wir eine Pausenaufsicht. Wenn mal es draußen nass oder kalt ist, dann wollen wir nicht draußen auf dem Spielplatz spielen. Dann warten wir vor der Tür. Wenn es regnet, holen die Lehrer uns rein und wir haben Regenpause.
Und das war unser Schulhof.

Von: Dilara und Zümra

 

Die neuen Benimmregeln

Seit Dienstag haben wir neue Benimmregeln. Wir üben sie immer Di Mi und Do. Am Dienstag haben wir das Thema „lieb leise langsam in die Klasse gehen“, am Dienstag „Wenn es gongt, dann setzen wir uns hin“ und am Donnerstag „Achtung und Respekt“ und das machen wir jede Woche. Wir machen das, weil wir uns besser benehmen sollen und besser miteinander klarkommen.
Von: Dilara

 

Der Judo-Unterricht
Vor den Ferien haben wir zum ersten Mal Judo gelernt. Es war sehr schwierig aber wir haben es geschafft. Jeder hatte einen Partner und mein Partner war Azra. Wir hatten Matten damit wir uns nicht wehtun. Wir haben auch dabei japanische Wörter gelernt. Lisa und Fabian hatten schon Judo-Anzüge, weil sie im Judo-Kurs sind. Wir haben sehr viel gelernt und Judo macht Spaß. Von: Dilara

 

Die Adventsfeier

Gestern am 12.12.13 hatten wir an der Albert-Schweitzer-Schule die Adventsfeier. Die ganze Schule und ihre Familien sind zur Adventsfeier gekommen. Die Klassen haben was aufgeführt: die 1a hat ein Gedicht aufgeführt, die 1b einen Tanz. Die 2a hat auch ein Gedicht aufgeführt, die 2b hat einen richtig coolen Pop getanzt. Die 3a und 3b haben gesungen, die 4a hat Akrobatik gemacht und die 4b hat gesungen. Außerdem haben die 2b Freestyle gemacht. Später gab es was zu essen. Azra, Adam, Gamze und Leif waren die Moderatoren. Es war sehr schön.
Von: Dilara

 

Am Nikolaustag sind wir zu unseren Paten gegangen. Die haben uns ein Gedicht vorgetragen und ein Lied gesungen. Wir haben ihnen eine Geschichte vorgelesen. Die haben uns einen Stift, ein paar Bonbons und einen Brief geschenkt und alles haben die in einen kleinen Stiefel reingetan. Wir haben ihnen einen Brief und ein paar Minibücher geschenkt. Frau Lurbiecki hat unserer Lehrerin etwas geschenkt und den Jungs einen Ball. Und wir haben in der Klasse gaaaaannnz viele Süßigkeiten gekriegt. Von: Dilara & Zümra

 

Unsere Sporthalle ist richtig schön.
In unserer Sporthalle gibt es viele Spielsachen. Die Jungen lieben sie, weil da Fußballtore und Basketballnetze sind.

Der Schulhof

Auf dem Schulhof kann man sehr gut klettern. Da hat man Spaß. Mit der
Nestschaukel kann man hoch schaukeln.
Auf dem Klettergerüst kann man sehr gut
klettern. Auf dem Schulhof kann man gut Basketball und Fußball spielen.   

Von Kaan und Aykan 

 

Hallo ich bin die Aylin aus der Klasse 4a. Ich will euch was über die Pause erzählen. Die Jungs spielen immer Fußball, die anderen spielen was sie wollen. Zum Beispiel fangen, toben. Und öfters kommt es zum Streit. Aber zum Glück haben wir die Pausenaufsicht. Manche Mädchen wollen mitspielen. Die Jungs sagen mal nein und mal ja. Das macht Spaß. Wir haben in der Pause eine Netzschaukel und zwei normale Schaukeln. Sogar ein Klettergerüst. Das ist sehr groß. Es hat Treppen, Netze, zwei Stangen und (eine Rutsche) zum runterrutschen. Es ist schade, dass ich aufhören muss.

 

DIE SCHULSTUNDEN

IN DEN SCHULSTUNDEN MUSS MAN IMMER AUF DIE LEHRERIN HÖREN.                                   

UND MAN MUSS AUCH LEISE SEIN.  

UND MAN DARF MAN NICHT ABGELENKT WERDEN.

UND MAN SOLL IMMER IN DER STUNDE AUFPASSEN.                                     

UND MAN SOLL SICH KONZENTRIEREN.                                        

UND MAN SOLL NICHT RATEN.

OLCAY  C .

 

Förderunterricht

Im Förderunterricht kann man viel lernen und man kann sich gut konzentrieren.
Im Förderunterricht kann man auch die Lehrerin gut kennen lernen.
Im Förderunterricht lernt man auch, dass man mit seinen Mitschülern befreundet sein kann.
Im Förderunterricht hat man auch viel Spaß.
Im Förderunterricht hat man gute Laune.
Im Förderunterricht muss man leise sein. Von OLCAY

 

Hallo,
ich bin Ilias und spiele immer mit der 4b in der Pause Fußball. Das macht viel Spaß.
Wenn die Klasse 4a gegen die 4b spielt, dann ist das das lustigste Fußballspiel der Welt. Unsere Paten sind schon seit den Sommerferien da. Mein Pate heißt Dennis und Andreas' Pate heißt Maurice. Wir spielen oft alle zusammen. Andreas interessiert sich sehr für Fußball und ich mich auch.
Wenn du möchtest, kannst du ja mal mit uns zusammen spielen!

 

Das Fußballturnier

In unserer Schule machen wir jedes  Jahr ein Turnier. Dann spielt zum Beispiel die Klasse 1a gegen die 1b, die 2a gegen die 2b, die 3a gegen die 3b und die 4a gegen die 4b.
Die Gewinnerklasse bekommt einen kleinen Pokal, Medaillen und eine Urkunde. Der zweite Platz kriegt nur eine Urkunde und Medaillen. Am Ende gibt es eine Siegerfeier für alle Kinder. Von Serhat

 

In der Jugendherberge

In der Jugendherberge hatten wir viel Spaß. In meinem Zimmer waren Alper, Okan, Cem, Olcay, Bilal und Kerim. Wir haben Fußball gespielt, eine Disco gemacht und  einen Tanzwettbewerb veranstaltet. Den Tanzwettbewerb haben Aylin und  Hazal gewonnen. Nach der Disco konnten wir von 20:45 bis 21:45 Uhr eine kleine Party machen. Um 22:00 Uhr mussten wir schlafen. Am nächsten Tag sind wir zum Römermuseum gefahren. Im Römermuseum haben wir über die Römer geredet. Es gab dort alte Sachen, die die Römer früher getragen haben, z.B. ein Kettenanzug, der 10 kg wog oder Helme und Waffen von früher.

 

Klassenfahrt
Wenn du in die 4. Klasse kommst, fährst du auf Klassenfahrt. Dann fährt man meistens 3 Tage zu einer Jugendherberge und macht gemeinsam viele Ausflüge. Bei uns war es dieses Jahr auch so weit. Wir waren 3 Tage in Dorsten-Wulfen. Vom 12.9 bis zum 14.9.2012 waren wir unterwegs. Ich fand es sehr schön und das Essen war auch sehr lecker. Aber leider mussten alle Kinder einmal auf der Klassenfahrt Tischdienst machen.               

Der Text wurde von Marten aus der Klasse 4b geschrieben!

 

Die Klassenfahrt

Wir die Klasse 4a und Klasse 4b sind mit einem Doppeldecker zur
Jugendherberge gefahren. Als wir dort ankamen, sind wir in unsere Zimmer
gegangen und haben unsere Betten bezogen. Nach 2 bis 3 Stunden gab es
Mittagessen. Danach durften wir nach draußen gehen. Dann sind die Kinder aus der 4a und
4b hinten in das Maisfeld gegangen und dachten, dass dort eine Schlange wäre.
Abends als es dunkel wurde haben wir in dem 8er Zimmer der Jungs
gefeiert. Am 2. Abend sind wir in die Kinderdisco gegangen.
Am nächsten Tag sind wir dann nach Hause gefahren und als wir an der Schule
ankamen, waren alle happy.

Von Sidney aus der 4a

 

Die Lehrer und Lehrerinnen

Unsere Lehrer und Lehrerinnen sind sehr hilfsbereit und sehr nett.
Und gibt es mal Probleme können sie dir helfen.
Sie schlichten den Streit und
lehren uns sehr viele Sachen.
Wir haben viele verschiedene Fächer bei ihnen.

Von Kristina

 

Die Schulzeiten

Wir müssen um 7:55 Uhr in der Schule sein. Wir müssen bis 9:30 lernen, dann haben wir eine Pause. Nach der Pause haben wir eine Frühstückspause. Dann haben wir um 11:35 Uhr noch eine Pause. Dann haben wir  um 12:35 Uhr oder 13:20 Schule aus.

 

Die Pause

In der Pause spielt fast jeder Fußball. Wir dürfen nicht mit einem harten Ball, sondern nur mit einem Softball spielen. Es gibt auch einen Spielplatz mit einer Rutsche, eine große Schaukel, 2 kleine Schaukeln und einen kleinen Berg, auf dem jeder gerne tobt.

 

Das Schulgebäude                                   

Das Schulgebäude besteht aus 8 Klassenräumen, einem Keller, einem Dachboden, 3 Toiletten mit Lehrertoilette, einer Küche und den Räumen der OGS (offener Ganztag), dem Hausmeisterzimmer, einem Lehrerzimmer mit Sekretariat und dem Büro von der Schulleiterin Frau Gosda. Es gibt auch noch ein Musikzimmer und 2 Förderzimmer mit Computerraum. Zur OGS (offener Ganztag) gehen zum Beispiel die Kinder hin, deren Eltern nachmittags arbeiten müssen. Die Kinder bekommen dort Essen und man kann auch Hausaufgaben machen. Am Ende dürfen sie klettern, spielen und malen. Gegen 4 Uhr müssen sie abgeholt werden (oder sie gehen selbst nach Hause).
Anna

 

OGS

Wenn man mal früher Schule aus hat, darf man in die OGS gehen. Wenn man auch angemeldet ist, bekommt man dort Essen und Hausaufgaben kann man da auch machen. Es gibt 2 verschiedene Gruppen, in einer sind die 1. und 2. Klassen und in der anderen die 3. und 4. Klassen.

 

Die Albert-Schweitzer-Schule


Hallo, hier sind Mert aus der 4a und Fatih aus der 4b und wir erklären euch etwas über unsere Schule:      


X:\Internet AG  Frau Kortens\Bilder\Bilder Leo\BILD3881.JPG 

Der Schulhof
Auf dem Schulhof gibt es viele Sachen zum Spielen: z.B. ein Klettergerüst mit einer Rutsche und vielen Sachen zum Klettern. Es gibt auch einen Drehkreisel, der sich schnell dreht, und auch eine Nestschaukel und zwei Einzelschaukeln. Genau neben dem Eingang gibt es einen Fußballplatz mit zwei Plätzen zum Spielen. Wir haben natürlich auch eine Tischtennisplatte zwischen den zwei Eingängen und einen Basketballplatz.                                                                  

Unsere Schule   
In unserer Schule gibt es viele AGs, eine Betreuung, 8 Schulklassen und vieles mehr.
Kommen wir zu den AGs: es gibt eine Knobel- AG, eine Grammatik-AG, eine Kunst- AG und wir haben auch eine Internet- AG in unserem Computerraum, in der wir zum Beispiel diese Texte schreiben. Es gibt auch noch eine Trommel- AG, und den JeKi- Unterricht, wo man viele verschiedene Instrumente spielen kann. Für Kinder die gerne singen gibt es auch einen Chor und es gibt noch eine Experten-AG und eine Tanz-AG.

Die Betreuung
Unsere Betreuung findest du im Flur neben der Toilette. Jeden Mittag (Montag – Freitag) kommt ein weißes Auto mit einem Mann, der für die Betreuung das Mittagessen bringt. Die Betreuer helfen auch den Kindern bei den Hausaufgaben. Dann müssen die Kinder nichts mehr zuhause machen. Nach den Hausaufgaben dürfen die Kinder draußen oder drinnen spielen. Die Betreuung endet für alle Kinder spätestens um 16:00 Uhr.

X:\Internet AG  Frau Kortens\Bilder\BILD3993.JPG 

Die Betreuung hat 4 große Räume. Es gibt die Löwen-Gruppe, dieser Raum ist für die 3. Und 4. Klassen und für die 1. und 2. Klassen gibt es die Affen-Gruppe in einem anderen Raum.

 

Hier sind Leo und Ali aus der derzeitigen 4b und wir informieren euch über alle Eingänge und Räume. Hier seht ihr den Eingang zur Betreuung. Wenn ihr zur Betreuung wollt, müsst ihr durch diesen Eingang und dann nach links. Wenn ihr rechts herum geht landet ihr bei den Toiletten. Wenn ihr gerade ausgeht müsst  ihr eine Treppe hochgehen und endet an einer Glastür. Dort könnt ihr nach links oder nach rechts gehen. Man kann aber auch bevor man durch die Glastür geht links gehen und zwar in den Förderraum.

Das war’s mit dem Eingang zu den Toiletten und der OGS. 

E:\1\Internet AG 2012\Bilder Leo\BILD3845.JPG
E:\1\Internet AG 2012\Bilder Leo\BILD3846.JPG 
Wenn ihr durch diesen Eingang geht und nach links guckt, seht ihr eine Glastür. Wenn ihr durch diese hindurch geht kommen drei Klassenräume. Und wenn du nach rechts guckst und dort die Treppen hoch gehst, kommt eine neue Glastür. Hierhinter befindet sich das Lehrerzimmer.

 

Hallo ich bin die Ayse aus der 4a. Ich erzähle euch etwas über unsere Toilettenwächter. 

Die Toilettenwächter achten darauf, dass unsere Toiletten sauber  und schön bleiben.
Es gibt 4 Kinder: einmal  2 Kinder für die Mädchen-Toiletten und einmal 2 Kinder für die Jungen-Toiletten.
Die Toilettenwächter wechseln sich immer ab. Jede Woche ist eine andere Klasse dran. Zum Beispiel die 4a, die 4b, die 3a und die 3b.
Dieser Text ist von Ayse aus der 4a ♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥
☺☺☺☺☺☺☻☻☻☻☻♥♥

 

HALLO ich bin die Ayse und ich erzähle euch etwas über unsere Pausen!
Die Pausen machen echt Spaß. Alle Kinder haben sehr viel Spaß. Fast alle Kinder spielen am Klettergerüst, rutschen und schaukeln gerne. Aber die Kinder spielen nicht nur im Sandkasten, sondern auch Fangspiele, Verstecken und Fußball und ganz viele andere Spiele. Die Kinder sind so froh, dass wir so einen schönen Schulhof haben.

Das wars auch schon! Viele Grüße eure Ayse
VIEL SPAß BEIM LESEN!

TSCHÜSS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

Thema: Unser Mosaik

Wir sind Alex und Mertcan aus der 4a und wir erzählen euch etwas über unser Mosaik. Das Mosaik beginnt sofort neben dem Hausmeisterraum im Schulflur. Es ist schön und bunt. Es besteht aus sehr vielen verschiedenen Farben zum Beispiel: rot, gelb, orange, blau, grün, lila und weiß. Diese ganzen Farben kannst du im Mosaik entdecken.

F:\DCIM\100DSCIM\BILD4103.JPG 

Das Mosaik besteht eigentlich aus Scherben. Dazu mussten wir zuerst ein paar Fliesen mit einem Hammer kleinschlagen. Diese kleinen Scherbenstücke haben wir dann zu Bildern zusammengeklebt. ☺☺☺ So entstanden viele verschiedene Tiere, wie ein Kraken und ein Schmetterling. Das Mosaik wurde von uns Schülern selbst gemacht. 

 

Thema:  Mayersche Buchhandlung
Ende April hatte uns die Buchhandlung eingeladen, um etwas über Bücher zu lernen.☺☺☺
In der Mayerschen Buchhandlung gibt es viele verschiedene Bücher: spannende, interessante, lustige, romantische und gruselige.☺☺
In der Buchhandlung hat ein Mann uns etwas über alle Buchkategorien erzählt.☺☺☺
Wir haben ein Buch und noch zwei andere Sachen geschenkt bekommen. ☺☺☺
Jeder hat etwas anderes geschenkt bekommen. Zum Beispiel einen Kugelschreiber oder einen Collegeblock. ☺☺☺
Wir haben uns über das Buch sehr gefreut. Das Buch hieß: „Ich schenk dir eine Geschichte“.☺☺☺

Von Mertcan und Alex        ☺ ☺ ☺ ☺ ☺ ☺ ☺ ☺ ☺ ☺

 

Thema: Bundesjugendspiele

Die Bundesjugendspiele sind ein Sportfest. Man muss ganz viele Punkte sammeln. Dieses Sportfest findet immer einmal im Jahr kurz vor den Sommerferien statt.   Da gibt es den 50-Meter-Lauf, das Schlagball-Werfen und den Weitsprung. Zum Schluss machen die Mädchen noch den 800-Meter-Lauf und die Jungen einen 1000-Meter-Lauf. Die Punkte muss man sammeln, damit man dann vielleicht eine Siegerurkunde, eine Ehrenurkunde oder das Sportabzeichen bekommt. Mir haben die Bundesjugendspiele viel Spaß gemacht. Ich habe sehr viele Punkte  gesammelt. Für meine 956 Punkte habe ich zum Beispiel eine Ehrenurkunde erhalten.Tschüss Anis             

 

THEMA: CHOR
1.  IN DER CHOR-AG SINGEN DIE KINDER bei vielen Veranstaltungen, wie etwa dem Maisingen, dem Schulfest, der Weihnachtsfeier und den Gottesdiensten.
2.  DIE CHOR-AG SINGT SCHÖNE UND BEKANNTE LIEDER. Das klingt immer toll.
3 .  DIE CHOR-AG findet immer IM MUSIKRAUM statt.5. DIE CHOR AG SINGT auch für ältere Menschen IM SENioreNHEIM.

DAS ALLES HAT FÜR EUCH
Melike ♥ Böyütmen♥  geschrieben.

 

Hallo ich heiße Yasmin und erzähle über die Albert-Schweitzer-Schule:

Ich bin in der Klasse 4b und habe viele Freundinnen. Sie heißen: Lisa, Bilcan, Melisa, Jessica , Sila und Elif.
In der Klasse 4b sind sehr nette Kinder, sie sind hilfsbereit. Wenn man sie braucht, dann sind sie bei dir, darum gibt es Freunde, sie beschützen dich, sie spielen mit dir und sie sind nett.

 

Hallo mein Name ist Melisa und ich erzähle euch über die Schule:

Ich habe nette und viele Freundinnen und die heißen: Bilcan, Jessica, Yasmin, Sila, Lisa, Elif. Wenn ich mir wehgetan habe, helfen meine Freundinnen mir. Wir helfen uns gegenseitig. Wir arbeiten immer zusammen und spielen und hier kriegt man sofort neue Freudinnen. Als ich auch in der ersten Klasse war, hatte ich Angst.        

 

Unsere Ausflüge

In der Albert-Schweitzer-Schule machen wir sehr schöne Ausflüge. Die Ausflüge, die wir machen, sind toll. Wir machen verschiedene Ausflüge, z. B. fahren wir jedes Jahr mit der Klasse ins WPZ. Wir fahren auch manchmal ins Theater und sehen verschiedene Stücke.
Jede 4. Klasse fährt in die Jugendherberge und bleibt 2 Nächte. Die Kinder finden die Ausflüge super toll. Die Ausflüge sind nicht immer am selben Tag, aber wenn es regnet verschieben sie sich manchmal. Manchmal müssen wir weite Wege laufen, aber am Ende haben wir richtig Spaß.

Von Aleyna und Sila

 

Pausen
 
1. Die Pausen sind immer da, damit sich die Kinder austoben dürfen und spielen dürfen.
2. Die Pausen machen immer Spaß und wir können immer rumrennen und rumlaufen, es ist schön.
3. Wir haben Glück, weil wir so einen großen Schulhof haben und dann haben wir genug Platz. Es ist toll.
4. Wir sind froh, weil wir eine tolle Aufsicht haben mit unseren tollen Lehrerinnen.
5. Die Kinder sind froh, dass wir so einen schönen Schulhof haben, das ist sehr schön.
6. Die Kinder sind froh, weil sie ein schönes Klettergerüst haben.
7. Die Kinder sind froh, weil sie eine tolle Schule haben und das ist schön.
8. Es ist schön, wenn der Schulhof immer so bleibt.
9. Die Pausen sind da, damit man auch mal auf die Toilette gehen kann.
10. Das ist das Thema Pausen geschrieben von zwei Mädchen namens ♥MELIKE&♥AYSE♥♥♥♥

 

Unsere Karnevalsfeier

Jedes Jahr  gibt’s eine Karnevalsfeier. Jedes Kind darf sich anziehen, wie es gerne möchte. Zum Beispiel als Cowboy, Indianer, Spiderman, Biene, Pilz, Ninja, Prinzessin oder Fußballer. Es gibt ein Büffet mit Süßigkeiten und Getränken, z.B. Kuchen, Obst, Chips, Schokolade, Bonbons, Mineralwasser und Apfelschorle. Wir machen auch tolle Spiele z.B. Stopptanz, Polonaise, Flaschendrehen, Tanzduett und Ballontanz. Die Klasse darf auch Musik hören und jedes Kind kann hierfür eine CD mit seinen Lieblingsliedern mitbringen. Am Ende treffen sich alle Klassen und machen eine große Polonaise durch die ganze Schule.

 

Pausen♥

In der Pause kann man rutschen und klettern, schaukeln und Fußball spielen.♥
Wenn es regnet, muss man drinnen bleiben und man kann lesen und spielen.♥
In der Pause macht es wirklich Spaß.♥
Wir haben eine tolle Aufsicht. Sie müssen aufpassen, ob Kinder weggehen oder streiten.♥
Wenn es Pause ist, darf man nicht in den Flur gehen, weil da keine Aufsicht ist.♥
Und in den Toiletten darf man auch nicht spielen, weil das kein Spielplatz ist.♥
Die Pause ist da, dass wir auf die Toiletten gehen.♥
Es ist nicht schön, wenn Kinder streiten und runterfallen und wenn sie weinen.♥
Dieses hat geschrieben: ♥ Melek ♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥